Weitere Details zur bedarfsgerechten Leistungserfüllung

Für alle Bereiche und damit auch für Krankenhaus, Arzt, Labor oder Hersteller medizinischer Geräte gilt: Es jedem Kunden recht zu machen, bringt ein hohes Pensum an Arbeit mit sich. Arbeit, die nicht zwingend mit dem gewünschten Erfolg verbunden ist. Gerade wenn Leistung bedarfsgerecht sein soll, nehmen wir uns etwas mehr Zeit, um das Ziel, das es zu erreichen gilt, genau zu beschreiben. Nicht selten stellen wir fest, dass es nicht erforderlich ist, das Rad wirklich neu zu erfinden. Methoden, Anregungen und Vorgehensweisen, um gesetzte Ziele zu erreichen, finden sich häufig in Best Practice Sammlungen, in denen sich Experten bereits mit der entsprechenden Problemstellung und einer passenden Lösung auseinander gesetzt haben. Problemstellungen mit einer eher großen Tragweite wurden potentiell ganzheitlich betrachtet und gelöst. Für diese existieren gängige Richtlinien und Vorgaben, z.B. im Rahmen einer Norm. Aber hilft uns dieses Wissen bereits? Nicht zwingend aber eine bedarfsgerechte Leistungserfüllung folgt genau dieser Idee. Normen sind nicht selten Ansporn für Verbesserungen und entsprechen im Großen und Ganzen Erfahrung(en) in Reinform. Sie versperren nicht den Weg, sondern schaffen Startrampen für Innovationen. Ziel einer Norm ist es, eine Leistung und / oder einen Standard bzw. eine Qualität zu definieren, um diese im Allgemeinen zu verbessern und nicht zuletzt auch die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Um eine Leistung bedarfsgerecht zu machen, ist die Idee einer Normierung derselben wirklich hilfreich. Darum betrachtet ChallengeIT die Definition einer bedarfsgerechte Leistung nach genau diesem Prinzip. Neben einem Scope (vergleichbar mit: Wo, wann und für wen gilt die Norm?) werden weitere Rahmenparameter der Leistung und nötige sowie mögliche Kriterien festgeschrieben, die das Erreichen vom Verfehlen unterscheiden. Soweit nötig, werden Zyklen beschrieben, in denen durch Wiederholung ein geplanter Schwellwert erreicht wird. Eine zum Ziel gesetzte Norm - und damit eine eindeutig bezifferte Qualität - hilft Patient und Arzt medizinische Dienstleistungen auf einem hohen Niveau sicher zu stellen - zugegeben, nicht immer bei optimalem Kosten-Nutzen-Verhältnis, sondern auch mal einem humanitären Grund geschuldet. Normen und damit verbundene Qualitätsstandards, Schwellwerte und Toleranzen haben sich in unseren Köpfen etabliert und gerade im Gesundheitssystem bestens bewährt. Jeder strebt nach Idealen - auch weil eine Über- bzw. Unterschreitung eines Ideals nicht selten mit dem Wort “ungesund” einher geht. Dieses Streben machen wir uns bei einer bedarfsgerechten Leistungserfüllung zu Nutze - unabhängig davon, ob dies eine Vereinheitlichung von zwei noch voneinander abweichenden Arbeitsweisen oder Geschäftsfeldern, die Eingliederung eines neuen Labors in eine bestehende Struktur, die Ausbildung eines Alleinstellungsmerkmals an einem Standort oder die Erweiterung des Portfolios im gesamten Geschäftsgebiet impliziert. Im Mittelpunkt steht das zu erreichende Ziel und die vorab definierten Schritte, um dieses zu erreichen.

 

Was kann ChallengeIT für Sie tun?

Organisatorisches Change Management für Laborbetreiber und Krankenhäuser - eine gezielte Einbindung von Zuwächsen hält schlank und gesund.

Nimmt man die Veränderung aus, bleibt nichts Dauerhaftes. Diese Erkenntnis stammt von dem Philosophen Heraklit. Wir sind demnach alle (permanent) herausgefordert, uns an Veränderungen anzupassen oder diese selbst zu initiieren (z.B. um Mitbewerber im Schach zu halten oder sich an diese anzupassen). Veränderungen müssen - so oft es geht - auch Verbesserungen werden.  Eine neue Strategie, neue Kollegen, neue Aufgaben, eine neue Abteilung, Umbrüche, eine Erweiterung durch Zukauf oder die Ausrichtung auf neue Geschäftsfelder stellen Mitarbeiter und Führungskräfte vor neue Aufgaben und erfordern oftmals eine differenzierte Betrachtung, die Anpassung der vorherrschenden Denkweise und - nicht ausgeschlossen - ein anderes Verständnis der eigenen Rolle. Das betrifft jeden Tag, jedes Labor, jedes Krankenhaus, jede Praxis und auch jeden Hersteller medizinischer Geräte. Da alle den “Kosten davonlaufen” wollen, ist die Idee der bedarfsgerechten Leistungserfüllung kaum jemals wichtiger gewesen.

Damit Produktivität (dennoch) erhalten bleibt und Abstimmungen (zielführend) gelingen, ist in dieser Phase das organisatorische Change Management gefragt. Wir unterstützen Sie dabei, Veränderungen anzustoßen, sie durchzuführen und nachzubereiten. 

Zu unseren Leistungen für Labore, Laborketten, Krankenhäusern, Arztpraxen und den Herstellern von medizinischen Geräten gehören unter anderem:

  • Durchführung von Informationsveranstaltungen (vorbereiten, moderieren, nachbereiten)
  • Dokumentation, Optimierung und Überwachung von Prozesse, Abläufe, Standards, Normen und bestehende Vereinbarungen
  • Einbindung täglicher Aufgaben in einen „Plan-Do-Check-Act“ Zyklus
  • Beschreibungen zu Rollen, Verantwortlichkeiten & Stellen aktuell halten oder diese abgleichen
  • Das wichtigste Gut im Unternehmen verankern: Ihr Fachwissen und Ihre Erfahrung

Unabhängig davon, was Sie vorhaben, ist unsere Maßgabe immer, Übergänge kurz zu halten und die Veränderungen auf langfristigen Erfolg auszurichten. Das heißt, Ihre Organisation mit Hilfe von standardisierten Methoden und Verfahren dazu zu befähigen, auf diese und auch auf zukünftige Veränderungen effizient zu reagieren. ChallengeIT verfügt über zertifizierte Lead-Auditoren, die bereits im Vorfeld eine grobe Einschätzung treffen können, ob ein Ist-Zustand die Anforderungen der angestrebten Qualitätsstandards erfüllt. Unabhängig von einer Zertifizierung können Sie jedes Audit für sich nutzen, um beispielsweise Verbesserungspotenzial entdecken zu lassen. Nutzen Sie die Kompetenz und Erfahrung von Auditoren zu Ihrem Besten, um - auch im Vergleich zu Mitbewerbern - auf morgen besser vorbereitet zu sein.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Was haben Sie davon?

Organisatorisches Change Management

  • Ein geplantes, kontinuierliches und zielorientiertes Change Management reduziert die Notwendigkeit für radikale Rationalisierungsprozesse in Extremsituationen und entschärft diese. Mit einem soliden Change Management können Sie sich ändernden Rahmenbedingungen gelassen begegnen. 
  • Der Aufbau von Methodenkompetenz in Ihrem Unternehmen verstärkt die Bindung interessierter Mitarbeiter und fordert diese heraus, jeden Tag noch besser zu sein. Mitarbeiter werden integriert und ein einheitliches Verständnis der Ziele etabliert.
  • Sie durchlaufen Lernkurven in Zukunft schneller und allem voran gezielt(er). 
  • Ein gutes Change Management ermöglicht Ihnen die bessere Ausrichtung der Geschäftsprozesse an den Unternehmenszielen.
  • Ein effizienter Einsatz von Arbeitszeiten und Führungskräften durch klar definierte Rollen und Verantwortlichkeiten steigert die Leistungsfähigkeit, die Zufriedenheit und reduziert Ausfälle wegen fehlender Verantwortlichkeiten.
  • Eine verbesserte IT-Unterstützung der Geschäftsprozesse unterstreicht Ihre unternehmenseigene Kernkompetenz.