Details im Blick behalten

Die Erwartung der Kunden, stets die beste und neueste Technologie sowohl in der Tasche als auch im Auto zu haben, führt den Automobilhersteller in teilweise „schwieriges Gelände“. Betrachtet man die unterschiedlichen Konzepte der verbauten Applikationen, ihrer technischen Komponenten und die dazu passende Steuerung, ergibt sich eine unermessliche Vielfalt. Ob man von einem Hersteller eines Fahrzeugs erwarten kann, stets die neueste Technologie zu verbauen und z.B. die Ein- und Anbindung neuer Smartphone Generationen in das InfotainmentSystem sicher zu stellen, ist fraglich. Die Anpassung der Produktionszyklen einer Fahrzeugbaureihe an die eines Smartphonemodells lässt sich wohl kaum realisieren. Warum? Die IT müsste nicht nur mitmachen, sondern der Zeit in puncto Datensicherheit und Datenschutz weit voraus sein!

Die IT unterstützt bereits den Herstellungsprozess eines Fahrzeuges an den unterschiedlichsten Stellen. Es beginnt bei der Vision, die technisch geplant, auf Machbarkeit geprüft, als Prototyp entwickelt und zur Serienfertigung vorgestellt wird. Dann folgt die eigentliche Produktion bis hin zur Wartung und Verwertung. An all diesen Stellen sind Werke, Zulieferer und Händler beteiligt, deren Aufgabe darin besteht Mobilität zu entwerfen, diese zu realisieren, aufrecht zu halten und Verbrauchsteile am Ende des Lebenszyklus gezielt der Verwertung zuzuführen. Um den Überblick zu haben und zu behalten helfen IT-Systeme, die jedem Beteiligten in der Prozesskette bei seiner Aufgabe unterstützen sollen. Diese Unterstützung bildet sich für den Hersteller oftmals in einer Menge Software mit vielen Schnittstellen und einer Vielzahl von Möglichkeiten, Daten einzulesen zu verarbeiten, diese auszugeben oder für deren Korrektur zu sorgen, ab. Neben der Software für die Produktion des Fahrzeugs, gilt es inzwischen neue Modelle, im Einklang mit Kundenwünschen, mit Zusatzfunktionen (wie beispielsweise Gesten-gesteuerte Bedienung, Einbau von Head-Up-Displays, Spracherkennung und Verknüpfung mit Smartphone-Funktionen) zu versehen. Dies erfordert weitere Software zur Verwaltung und Steuerung, was - ungewollt - die Komplexität verändert. Es gilt um so mehr, die „Details im Blick zu behalten“, statt sich in diesen zu verlieren und die Wettbewerbsfähigkeit zu gefährden.

 

Was kann ChallengeIT für Sie tun?

Kennzahlen & Schwellwerte

Kennzahlen sind in vielen Bereichen eines Unternehmens ein wichtiges Steuerungs- und Kontrollinstrument. Damit eine Prozesskette optimal funktioniert, wird es bei der Gesamtbetrachtung immer wichtiger, das Augenmerk auch auf die IT-Kennzahlen zu richten. Jene Kennzahlen werden immer dann benötigt, wenn gemessen werden soll, ob die Prozesse einer IT-Organisation zufriedenstellend sind oder wo noch optimiert werden können. 

Als „externe“ Berater können wir unabhängige Empfehlungen geben, die eine einfache, strukturierte und jederzeit skalierbare Zusammenarbeit auf einem hohen Qualitätsniveau ermöglichen. Auf Grundlage der von Ihnen vorgegebenen Rahmenbedingungen definieren wir eindeutig messbare Kennzahlen – mit dem Ziel, die IT-Service-Bereitstellung effizienter zu machen. Wir integrieren die neue Steuerungsfunktion in Ihr Managementsystem oder etablieren bei Bedarf ein neues System und begleiten Sie aktiv bei der Umsetzung von der Theorie in die Praxis. Wir prüfen die Prozessergebnisse im internen und externen Verhältnis und geben Empfehlungen für Verbesserungen. Dabei nutzen wir Standards und Best Practices wie vorgeschlagene Kennzahlen aus ITIL (IT Infrastructure Library) sowie unsere eigenen Erfahrungswerte.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Was haben Sie davon?

Kennzahlen & Schwellwerte

    • Durch Festlegung der, für Sie zentralen, KPIs können
      • Abhängigkeiten in der Prozesskette aufgedeckt, 
      • Veränderungen schneller erkannt und beurteilt, 
      • Schwachstellen und Fehlentscheidungen schneller behoben sowie
      • Ziele genauer definiert werden
    • Relativ komplexe betriebswirtschaftliche Sachverhalte stehen Ihnen vereinfacht (als Zahlen dargestellt) zur Verfügung und ermöglichen Vergleiche
    • Die Implementierung eines Überwachungs-Tools ermöglicht Ihnen einen kontinuierlichen, besseren Gesamtüberblick über sämtliche Prozesse
    • Zukünftige Entscheidungen treffen Sie auf Basis zuverlässiger Daten

Es steht Ihnen ein wirksames Steuerungs- und Kontrollinstrument zur Verfügung. Die gewonnene Transparenz kann Ihnen als Basis für eine Nutzensteigerung dienen!